Stefan Rösler ist neuer Geschäftsführer der Flächenagentur Baden-Württemberg

Die Flächenagentur Baden-Württemberg hat einen neuen Geschäftsführer: Ab sofort trägt Dr. Stefan Rösler gemeinsam mit Manuel Sedlak die Gesamtverantwortung für die GmbH. Er folgt auf Dr. Markus Röhl, der die Professur für Naturschutz und Vegetationskunde an der Hochschule für Umwelt und Wirtschaft Nürtingen-Geislingen übernommen hat.

„Wir schätzen seine vielseitige und hohe Fachkompetenz, sein hervorragendes Netzwerk und seine verbindliche Art“, formuliert Thomas Beisswenger als Vertreter der Gesellschafter entscheidende Gründe für die Berufung Röslers. Rösler selbst sieht im Ausbau der Planungs- und Flächenvermittlungstätigkeiten, in der Qualitätssicherung der Ausgleichsmaßnahmen sowie in der Begleitung der Diskussionen um die Weiterentwicklung der Ökokontoverordnung seine ersten Arbeitsschwerpunkte.  „Unser Anspruch muss es sein, nicht vermeidbare Eingriffe in Natur und Landschaft so zu kompensieren, dass natürliche Ressourcen, Biodiversität und Lebensqualität in der Bilanz nicht beeinträchtigt, sondern möglichst gefördert werden. Dieses Ziel setzt allerdings ein dynamisches Naturschutzverständnis sowie Verhandlungsbereitschaft auf allen Seiten voraus“, weist Rösler gleich zu Beginn seiner Tätigkeit auf das systemimmanente Spannungsfeld zwischen Eingriff und Ausgleich hin.

Rösler ist Förster und Landschaftsökologe sowie Business-Coach für Wirtschaft und Verwaltung. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Forstverwaltung Baden-Württemberg war er von 1997 bis 2007 hauptamtlicher Landesvorsitzender des NABU Baden-Württemberg. Seit 10 Jahren ist er mit seiner Agentur oecoach als Berater, Trainer, Dozent, Moderator und Coach tätig und mehrfach ausgezeichnet. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen strategische Nachhaltigkeitsberatung,  Denken und Handeln in Ökosystemen, Biodiversitätsmanagement und Naturcoaching. Diese Tätigkeiten wird er ab sofort schrittweise reduzieren um sich ab 2019 schwerpunktmäßig seiner neuen Aufgabe widmen zu können.

Die Flächenagentur Baden-Württemberg GmbH wurde 2010 gegründet und hat ihre Geschäftsstelle in Ostfildern. Ihre drei Gesellschafter sind die Landsiedlung Baden-Württemberg, die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg und die Steine und Erden Service Gesellschaft SES GmbH. Diese repräsentieren die Schnittstelle zwischen Landnutzung, Naturschutz und Eingriff in Natur und Umwelt. Das interdisziplinäre Team der Flächenagentur erstellt Konzeptionen für aufwertungsfähige Grundstücke, plant und betreut Ökokonto-Maßnahmen und erarbeitet Umweltgutachten für unterschiedlichste Vorhaben. Die Flächenagentur ist landesweit tätiger Vermittler von Kompensationsflächen, Ökopunkten und Waldausgleichsflächen.

www.flaechenagentur-bw.de