Biodiversität auf Liegenschaften und an Gebäuden


Siedlungen, Gewerbegebiete und Firmengelände verfügen über ein hohes Potential zur Förderung der Biodiversität. Ob im Bestand oder bei Neubau, öffentliche Hand, Unternehmen und Privatgrundbesitzer haben zahlreiche Möglichkeiten, wildlebende Tier- und Pflanzenarten zu schützen und Lebensräume zu schaffen, ohne dass dafür die Erschließung neuer Flächen erforderlich ist. Ob produzierendes Gewerbe oder Handwerksbetrieb, Logistikzentrum oder Krankenhaus, Freiflächen an Hochschulen oder Ministerien – es gibt keine Liegenschaft, die sich nicht gezielt zur Förderung der Biodiversität aufwerten lässt. Konkrete Maßnahmen können z.B. sein:

  • Naturnahe Gestaltung der Außenanlagen durch Pflanzung heimischer Gehölze und Verwendung natürlicher Materialien
  • Naturnahe Pflege der Grünflächen durch extensive Mahd sowie Dünge- und Herbizidverzicht
  • Begrünungs- und Entsiegelungsmaßnahmen auf Parkplätzen, Lagerplätzen und Abstandsflächen
  • Erschließung des Gebäudes als Biotop mittels Dach- und Fassadenbegrünung
  • Nisthilfen bzw. Quartiere für Vögel, Fledermäuse, Wildbienen, Eidechsen und Igel
  • Erhöhung der Strukturvielfalt durch die Schaffung von wertvollen Kleinstbiotopen wie Trockenmauern, Stein- und Totholzhaufen, Teiche
  • Verwendung von insektenfreundlicher Beleuchtung und Vogelschutzglas.

Durch Ihr freiwilliges Biodiversitäts-Engagement profitieren nicht nur heimische Tier- und Pflanzenarten, sondern auch die Reputation Ihres Unternehmens und die Lebensqualität vor Ort. Ihre Mitarbeiter*innen können sich an blühenden Wiesen, singenden Vögeln und gaukelnden Schmetterlingen erfreuen. Und auch Ihre Geschäftspartner, Kunden und Lieferanten werden ihr Biodiversitäts-Engagement positiv registrieren. Ganz abgesehen davon, dass eine bunte Wiese im Vergleich zu einem Rasen auch noch eine Entlastung für Ihr Finanzbudget bedeutet.

Das Netzwerk biodiversitätsbewusster Akteure wird täglich größer. Wenn auch Sie aktiv werden und einen individuellen Beitrag zur Förderung der biologischen Vielfalt leisten wollen, dann kommen Sie gerne auf uns zu. Gerne unterstützen wir Sie durch Beratung und Planung sowie bei der Maßnahmen-Realisierung vor Ort.

Das Projekt "UnternehmensNatur" bringt Firmengelände zum Erblühen!

Unternehmensflächen nehmen fast 14% der Landesfläche in Baden-Württemberg ein. Diese oftmals großflächig zusammenhängenden Areale stellen für viele Tiere und Pflanzenarten in der Regel unüberwindbare Hindernisse dar. Doch viele dieser kleinen und großen Unternehmensflächen bergen ein großes Potenzial für den Artenschutz: Sie können zu Lebensräumen unter anderem für Insekten, Vögel, Amphibien und viele Pflanzen werden – und damit zu ökologisch wertvollen Trittsteinen im Siedlungsraum. Wie das funktioniert? Das zeigt das Projekt „UnternehmensNatur“!

Für eine kostenfreie Erstberatung steht Ihnen das Projektteam „UnternehmensNatur“ von NABU Baden-Württemberg und Flächenagentur Baden-Württemberg zur Verfügung, um Ihnen aufzuzeigen, wie Sie Ihre Außenflächen zu biologisch wertvollen Lebensräumen umgestalten können. Haben Sie Interesse? Melden Sie sich gerne bei uns!

Weiterführende Informationen finden Sie im Flyer zum Projekt "UnternehmensNatur"

(Foto © Mercedes-Benz AG Sindelfingen)

Eine Blauflügelige Holzbiene auf der Suche nach Nahrung (Foto © A. Heidemüller)